Way to(o) perfect – der etwas andere Hochzeitsguide

Way to(o) perfect – der etwas andere Hochzeitsguide

„Way to(o) perfect“

Das war mein erster Gedanke, als Kathrin Krok, eine befreundete Fotografin, mich nach einer Idee für einen alternativen Namen für einen Hochzeitsguide fragte. Kathrin und mich verbindet eine inzwischen mehrere Jahre andauernde Freundschaft, die es aus Facebook heraus, rein ins reale Leben geschafft  hat. Aufhänger war, wie so oft, das Kokettier – Windspiele sind unsere gemeinsame Leidenschaft.

Boudoir-Shooting mit Kathrin Krok, 2016

Einem ersten Treffen zum gemeinsamen Spaziergang folgten diverse Fotoshootings, bei denen ich mich persönlich davon überzeugen konnte, wieviel Talent Kathrin besitzt. Sie schafft es, Emotionen sichtbar zu machen und einzufangen, sie hat die Fähigkeit, einen an sich selbst wachsen und über sich selbst hinauswachsen zu lassen. Sie hängt sich rein, bringt Einsatz, weil sie weiß, dass es in ihrem Business keine zweite Chance gibt. Unwiderbringliche Momente einzufangen, das bedeutet Verantwortung. 

Und die übernimmt sie. Dafür plant sie, instruiert sie, triezt auch mal, aber das Ergebnis spricht für sich. Jedes Shooting mit ihr hat nicht nur schöne Bilder hervorgebracht, sondern auch mein Selbstbewusstsein gestärkt, mein Bild von mir verändert und mich nachhaltig bereichert.

Nach diesen Erfahrungen war es klar, dass ich sie jederzeit gerne unterstütze, wenn es um Texte geht. Und so schlug ich ein paar Namen für den Hochzeitsguide vor, unter anderem „Way to(o) perfect“.

Way to(o) perfect, ein Wegweiser

Wieso gerade dieser Name? Weil ich inzwischen zahlreiche Hochzeitsvorbereitungen mitbekommen und zahlreiche Hochzeiten besucht habe. Und eins ist klar – Ziel ist immer die perfekte Hochzeit. Und mit fortschreitenden Vorbereitungen werden die Ideen immer abstruser, die Details immer ausgefeilter und das Risiko, dem Ideal am Ende nicht zu genügen, immer größer.

Ein Wedding-Guide ist quasi eine Hilfestellung auf diesem Weg zur perfekten Hochzeit. Aber vielleicht ist es eben auch ein Ticken zu viel, alles planen zu wollen. Denn die Erfahrung zeigt: In Erinnerung bleiben die ungeplanten Momente, das was nicht klappt, das, wovon man nichts wusste, das, was man nicht planen konnte. Und wieso sollte „perfekt“ der Maßstab  für etwas so Individuelles und Persönliches wie eine Hochzeit sei?!

Way to(o) perfect, der etwas andere Hochzeitsguide

Ich habe mich sehr gefreut, als Kathrin nicht nur diesen Titel für ihren Guide auswählte, sondern mich auch bat, Texte dafür zu verfassen. Hierfür musste ich mich zunächst einmal in die Themen einarbeiten, die für das Gelingen einer Hochzeit aus Fotografensicht wichtig sind.

Denn, das wurde mir mit zunehmender Beschäftigung immer klarer, die Hochzeitsfotos sollten tatsächlich perfekt sein und zwar in dem Sinne, dass sie die Hochzeit so einfangen, dass das Brautpaar sich noch Jahre später zurückversetzt fühlt, den Emotionen dieses Tages nachspüren kann. Am Tag selbst hat das Brautpaar selten Zeit innezuhalten – die Aufregung, die Freude, die Verpflichtungen lassen den Tag wie im Fluge vergehen.

Ein Blick in den WTP

Interessanterweise sagte kürzlich ein Caterer, der in erster Linie Hochzeiten ausrichtet, er würde aus seiner Erfahrung immer eine großartige Hochzeit empfehlen, denn es seien meist diese Paare, deren Ehen halten würden… naja, wäre auch komisch gewesen, wenn er kleine, Sparhochzeiten empfohlen hätte…

Aber dennoch: Dieses Fest und sein Zauber haben wie es aussieht die Kraft, so manchen blöden Moment vergessen zu lassen, so manche eheklippe zu umschiffen und gute  Fotos haben die Qualität, diesen Zauber heraufzubeschwören.

Von A-Z, Tipps für die perfekten Erinnerungen

Also gilt es, diese Punkte zu verinnerlichen: 

  • Keine perfekte, sondern eine persönliche Hochzeit.
  • Nicht am Fotografen sparen.
  • Gute Voraussetzungen für den Fotografen schaffen.

Weiterführende Infos finden alle Interessierten im „Way to(o) perfect“, den Kathrin Krok all‘ ihren Brautpaaren zur Verfügung stellt. Mir hat es wahnsinnig viel Spaß gemacht, die Texte zu schreiben, und ich war richtig stolz, das Ergebnis heute in Händen zu halten. Es ist stimmig geworden, tolle Bilder, hochwertige Haptik, es hat die richtige Tonalität und wird Kathrins Brautpaaren gewiss ein guter Ratgeber sein.

Das Kokettier und ich freuen uns auf neue Projekte und neue Shootings.

… vielleicht liest man sich wieder ..

Boudoir-Shooting mit Kathrin Krok, 2016

 

 

 

 

 

 

 

4 Replies to “Way to(o) perfect – der etwas andere Hochzeitsguide”

  1. Die zunehmende Bedeutung solch aufwändiger Hochzeitsinszenierungen finde ich schon erstaunlich, bis zu fast belustigend, da andererseits die Beständigkeit der klassischen Ehe laufend geringer wird.
    Millionen Menschen leben in nicht legalisierten Beziehungen zusammen; Trennungen sind häufig.

    Soll mit diesen Inszenierungen eine Art ritualisieter Beschwörungszauber bewirkt werden, der Glück und Zufriedenheit IN der Beziehung bewirken soll ?

    Schon ganz schön merkwürdig das Phänomen. Kommt dieser in Mitteleuropa traditionell eigentlch untypische Brauch aus den USA ? Selbst große Bauernhochzeiten früherer Tage sind ja nur ein müder Abklatsch des heutigen Aufwands.
    Muss immer dabei an die filmische US Kommödie denken : ‚Der Vater der Braut‘ (1991) .

    Oder ist es mehr der zunehmende orientalische Enfluß, der traditionell aufwändigst inszeniert und feiert, der sich auf die einheimischen Hochzeitsrituale auswirkt ?

    Im Bereich der Märchen bei Königen war es ein schönes Bild in Kindertagen für mich, drei Tage oder mehr zu feiern.
    Dort sollte man es auch vielleicht belassen, denn auch bei noch so großem Aufwand- bleiben wir bürgerlich , 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen