LECRIO – schlicht und einfach besonders

LECRIO – schlicht und einfach besonders

  • LECRIO – schon der Name ist ausgesprochen gelungen, klangvoll, gut zu merken und irgendwie lebensfroh. Ein nächtlicher Geistesblitz, der tatsächlich die Verkürzung von LEderCReatIOnen darstellt.

Wie alles begann

Ich lernte das 2013 gegründete Label aus dem fränkischen Roßtal bei Nürnberg und seine Inhaberin, Dorothea Frombach, damals noch Schmidt, 2014 auf den Fashiondays in Nürnberg kennen.

Eine schöne Erinnerung an Bane, den Vorgänger des Kokettiers, den ich leider sehr tragisch verloren habe.

Schon damals begeisterte mich die Idee einer individuell zusammengestellten Tasche in Manufakturqualität. Dennoch konnte ich mich damals nicht entscheiden, welches Modell es werden sollte und es zog ersteinmal keine LECRIO Bag bei mir ein. Ich beobachtete das Label aber über die Zeit hinweg, besichtigte die Manufaktur und war begeistert von dem Herzblut, das in allen Produkten und Leistungen des Familienbetriebs steckte, der unter dem Namen „Sanitätshaus und Schuhhaus Schmidt“, 1978 gegründet, ursprünglich orthopädisches Schuhwerk fertigte und das bis heute tut.

Ein Traditionsunternehmen, das rechtzeitig die Zeichen der Zeit erkannt hat.

Unternehmensentwicklung

Herzlichkeit, Kundenfreundlichkeit sowie die Leidenschaft für das Unternehmen sind bei allen Mitarbeitern spürbar. Aus diesem Grund freute ich mich sehr, als das LECRIO Wohnzimmer eröffnete, eine Boutique, in der die Kleinlederwaren der Ledermanufaktur sowie handverlesene Accessoires, Dekoartikel, Uhren sowie ausgewählter Schmuck und Kleidung  zu finden sind. Die Fülle an Schönem in dem kleinen Laden ist immer eine gewisse Reizüberflutung, dafür geht man aber auch nie mit leeren Händen – man findet in dieser Schatzkiste einfach immer etwas.

Vor etwa einem Jahr ging mit LECRIO Pure dann eine Kleinserie im Taschenbereich in Produktion. Eine schlichte,  schöne und, dank der unzähligen Lederkombinationen, vielfältige Produktreihe aus Schultertasche und Clutch, die beide, gegen Aufpreis, auch individuell mit dem Wunschleder gestaltbar waren.  Noch immer fiel es mir schwer mich bei der schier unendlichen Auswahl festzulegen. Derweil war Dorothea Frombach zur Vorzeige-Unternehmerin in Franken avanciert. Jung, zielstrebig,innovativ, ebenso smart wie herzlich und voller Leidenschaft für das Familienunternehmen, die eigene Marke, LECRIO, und die Produkte.

Wachstum

Bei einem meiner Besuche, die, seit LECRIO mit dem English Toy Terrier „Jim Knopf“ Familienzuwachs bekommen hatte, auch Spielstunden für das Kokettier waren, lernte ich dann auch das neueste Mitglied der Taschenfamilie, die ANY Bag kennen.

Jim Knopf, der beste Kumpel des Kokettiers, schon als er noch ein Zwerg war…
Und als Kavalier macht er sich inzwischen auch nicht schlecht.

Nun war es endgültig um mich geschehen, denn während man bei den ersten Taschen angesichts der Preise (es handelt sich um komplexe Formen, die aus vielen Einzelteilen bestehen und äußerst aufwändig in der Verarbeitung sind) wirklich sehr genau wissen musste wie das gute Stück aussehen sollte, kann man mit der ANY Bag nun wirklich nichts mehr verkehrt machen. Bei einem Preis von 79,00 Euro (bei individueller Lederauswahl kommt ein Aufpreis von 20% dazu), für eine in der Region, also Made in Germany, handgefertigte Handtasche in sagenhafter Qualität, inklusive Pflegeberatung und der Möglichkeit  eines Reparaturservices, wäre es geradezu unvernünftig, etwas Anderes zu kaufen.

zeitloses Design und sorgfältige Verarbeitung sind zwei der Qualitätsmerkmale von LECRIO

 

Die Qual der Wahl

Ich vereinbarte also einen Termin in der Ledermanufaktur, bei dem ich mit Dorothea Frombach die endgültige Konfiguration der Tasche vornehmen sollte. Bereits bei der Vereinbarung skizzierte ich meine Ideen, woraufhin ich  Ideen und Vorschläge, direkt vom Einkauf beim Großhändler zugemailt bekam, was meine Vorfreude noch anfachte. Das Thema lautete Schlangenprägung/Snakeprint.

Ich habe einen fatalen Hang zu Prägeledern. Ich liebe ihren leicht exzentrischen Look und ihre Unempfindlichkeit, fand es aber bislang durchaus schwierig, ansprechende Muster, Prägungen, Farben, Oberflächen, Haptiken etc. zu finden.

Snakeprint allover- naja, nicht ganz, aber bei Accessoires kann ich nicht widerstehen.

Nun war ich im Lederparadies und entsprechend schwer fiel die Entscheidung. Nachdem trotz kompetenter Beratung klar wurde, dass es nicht bei einer Tasche bleiben würde, wurde die ANY Bag um eine LECRIO Pure X ergänzt. Beide Taschen sollten in Snakeprint ausgeführt werden.

ANY Bag

Bei der ANY Bag entschied ich mich für einen Klassiker- ein in Creme, Beige und Taupe gehaltenes Schlangenmuster in leicht glänzender Optik.

Ein wunderschönes Leder und dank der zeitlosen Töne äußerst elegant zu kombinieren.

Dazu ein kontrastierendes Kalbsleder in Taupe für Riemen und Verstärkungen und ein camelfarbenes Kunstleder als Futter (aufpreispflichtig, Preis nach Aufwand), da die Prägeleder in der Regel ein wenig zu dünn sind.

Farblich passendes Futter für die ANY Bag

Extras wie eine Innentasche (55,00 Euro) und einen zusätzlichen Crossbody-Riemen (29,00 Euro) ließ ich ersteinmal weg, da diese jederzeit nachrüstbar sind. Besonders interessant bei der Kombi Snakeprint/ANY Bag: Das Schnittmuster der ANY Bag beruht auf dem Verbinden von zwei Teilen für die Vorder- und zwei für die Rückseite. Somit kann man der Schlangenprägung einen sehr authentischen Look verleihen, da die Breite der Lederstücke durchaus realistisch ist.

LECRIO Pure X

Die Pure Bag wurde zur X, als ich das Leder für Henkel, Trageriemen und Abschlüsse auswählte. Das feine Rindsleder erfordert eine aufwändigere Verarbeitung, die einen Preisunterschied von 10,00 Euro bedeutet, also 109,00 Euro statt 99,00 Euro. Ich persönlich finde den genähten Riemen noch hochwertiger und freute mich über dieses Upgrade.

Genähter Henkel und Riemen bei der LECRIO Pure X

Beim Hauptleder wählte ich ein mattes Schlangenmuster in Braun, Grau und Blau, das deutlich weniger elegant als der Klassiker in Naturtönen, dafür aber umso  lässiger wirkt.

Fantastische Töne, die man toll kombinieren kann

Das feine Rindsleder in einem sehr dunklen Dunkelbraun, verleiht aber auch dieser Tasche etwas ausgesprochen Feines. Und auch dieses Modell erhielt ein Futter aus Kunstleder in einem eleganten Grau. Dieses Innenfutter fungiert nicht nur als Verstärkung, sondern bietet auch durchaus praktischen Nutzen, da es sehr unempfindlich und beispielsweise abwisch- und -waschbar ist.

Gefüttert mit Kunstleder wird die Tasche in sich stabiler und weniger empfindlich.

Die Realisierung

Die ausgewählten Leder und die besprochenen Kombinationen werden anhand von Musterschnipseln festgehalten. Die Produktionszeit beträgt zwischen 3 und 5 Wochen. Ich muss zugeben, irgendwann konnte ich es kaum noch erwarten, denn beim Auswählen weiß man ja doch noch nicht ganz genau, wie die ausgesuchten Materialien auf der Fläche wirken.

Das Ergebnis der eigenen Zusammenstellung, da ist es.

Umso gespannter und vorfreudiger war ich, als ich am Freitagnachmittag das LECRIO Wohnzimmer betrat, um meine Schätze in Empfang zu nehmen. Und was soll ich sagen?! Ein Traum. Die Verarbeitung ist makellos, die Kombinationen sind noch viel gelungener als vermutet und die kleinen Details wie die LECRIO Prägung auf Taschenrand (Pure Bag) und Lederfähnchen (ANY Bag) runden das Gesamtbild ab.

Liebe zum Detail bei der ANY Bag

Meine Empfehlung

Ich habe die ANY Bag dann auch gleich das erste Mal ausgeführt. Ein Traum diese Tasche.

Erstes Outfit mit ANY Bag – sommerlich mit Creme kombiniert

Wer immer eine neue Tasche sucht, insbesondere dann, wenn es um eine bestimmte Farbe/Optik geht, dem sei LECRIO ans Herz gelegt. Das ganze Sortiment ist begeisternd, die Taschen der Ledermanufaktur bieten Modelle für jeden Anlass und ANY und Pure Bag sind echte Allrounder und gehören meiner Meinung nach in jede Taschensammlung.

„Deutsche Wertarbeit“ heißt es ja immer so schön. Zurecht, wie man hier sieht.

Achja – ein Gutschein von LECRIO ist immer ein geniales Geschenk und dank der gelungenen Website kann er auch online eingelöst werden.

As im Ärmel

Und damit auch die Männer bei diesem Beitrag auf ihre Kosten kommen. Ein besonders schönes Geschenk ist die LECRIO Männerhandtasche. Ein Träger für 6 Flaschen Bier, handgenäht aus Filz – selbstverständlich aus regionaler Fertigung, ausgesprochen hübsch und enorm praktisch. Aber auch bei den Lederwaren werden die Herren fündig. Lederfliegen oder –Hosenträger, aber auch Lederarmbänder gehören zum Sortiment.

Also auf nach Roßtal, ein Besuch lohnt sich, und sei es, um modernes Unternehmertum in einem gleichermaßen  liebenswerten wie beeindruckenden, da kontinuierlich expandierenden (NEU: LECRIO Wellness), Familienunternehmen zu erleben. Und wenn Ihr einen Besuch plant, gebt mir Bescheid, vielleicht sehen wir uns. Das Kokettier und ich sind Stammgäste und meine letzten LEderCReatIOnen waren das gewiss auch nicht.

 

LECRIO – LEderCReatIOnen aus der Manufaktur aus Roßtal

…. vielleicht liest man sich wieder …

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen