El Picaflor – Trachtenmode mit kleinem Vogel

El Picaflor – Trachtenmode mit kleinem Vogel

Als gebürtige Heidelbergerin hat Trachtenmode für mich nie eine große Rolle gespielt, doch nach 10 Jahren in Bayern – oder vielmehr Franken – verstehe ich die Begeisterung für diese Kleidungsgattung. Denn ja, es ist wahr. Es gibt vermutlich keine Frau, der ein Dirndl nicht schmeicheln würde, insbesondere ein besonderes, und auch die meisten Männer kleidet die richtige Tracht ganz vortrefflich. Doch wo findet man das Besondere, das Richtige, wenn es um Trachten geht?

El Picaflor

El Picaflor, das heißt Kolibri und nicht umsonst ist dieser schillernde Vogelzwerg Namensgeber und Markenzeichen von Svenja Liehns Münchner Trachtenlabel „El Picaflor“.

Svenja Liehn, gebürtige Münchnerin, die ihre Wurzeln in Siebenbürgen hat, designt Trachtenmode jenseits des Mainstreams. Raffinierte Schnitte, opulente Stoffe und liebevolle Details charakterisieren ihre Kreationen. Sie steht für eine elegante Interpretation des Trachtenthemas, jenseits des Kitsch, dafür mit einer gehörigen Portion Glamour. 

Was sowohl ihre Damen-, als auch die Herrenkollektion auszeichnet, sind die Schnitte, die vom Wissen um traditonelle Schneiderkunst zeugen, die aber an moderne Passformen und Silhouetten angepasst wurden. Bei den Dirndln setzen unterschiedlichste Ausschnitt- und Kragenformen sowie verschiedene Verschlussarten Vorzüge gekonnt in Szene. Bei den Herren werden aus der Mode gekommene Formen raffiniert neu interpretiert und zum echten Eyecatcher.

Tracht im Alltag?

Jenseits der Trachtenstandards „Dirndl und Lederhose“ findet man bei El Picaflor zahlreiche trachtige Teile, die sich hervorragend kombinieren lassen und absolut alltagstauglich sind. Ein echter Pluspunkt für all‘ jene, die außer ein bis zwei Anlässen im Jahr keine Gelegenheit hätten, Tracht zu tragen.

Ansich – Achtung kleiner Exkurs – ist das Nichttragen von Trachten ein Paradoxon, stammt der Begriff „Tracht“ doch von dem Wort „draht/a“ oder „dracht“, also „was getragen wird“. Hierbei diente Tracht auch stets der Zuordnung zu einer Gruppe, sei es Stand, Zunft oder Amt. Heute hingegen ist es eher Geschmackssache und ja, wohl auch eine Frage des Geldbeutels, was man trägt. Ein weiteres Paradoxon, da die Tracht ursprünglich ein Mittel der Herrschenden war, zu verhindern, dass sich ihre Untertanen aus Prunksucht verschulden. Wenn man sich die zahlreichen Trachtenspecials in Frauenzeitschriften und Tageszeiten anschaut, die alle Jahre wieder zur Oktoberfestsaison erscheinen, bezweifelt man, dass die dort empfohlenenen Teile diesem Zweck noch dienen.

Doch zurück zu El Picaflor.

Die Boutique

Bei meinem Besuch in der gemütlichen Boutique in der Schleißheimer Straße 47 in München schlenderte ich ersteinmal auf eigene Faust los und erkundete die zahlreichen Kleiderständer und Regale mit einer unglaublichen Vielfalt an Farben, Formen und Materialien. Umso dankbarer war ich dann für die ausgezeichnete, ebenso freundliche wie kompetente Beratung.

Der Service

Grundsätzlich ist der Service umfassend: von der eingehenden Beratung inklusive persönlicher Tipps und Tricks (die Seidenröcke sehen toll zum Cashmerepulli und Stiefeln aus, die extravaganten Blusen aus Spitzenstretch wirken nicht nur extrem feminin, man muss sie auch nicht bügeln und kann sie einfach in der Waschmaschine waschen) über die individuell besprochene Änderung bis hin zum Zusenden an die Heimatadresse. Alles selbstverständlich. Ach ja, einen Prosecco zum Shoppen oder bei Bedarf auch zum Nachdenken gibt es ebenfalls.

De(a)r Deer Hunter

Nach eingehendem Schauen und Überlegen, entschied ich mich für ein Kombi-Teil. Den Trachtenblazer „Deer Hunter“ aus Loden in einem leicht melierten warmen Braunton mit rotem Wildlederkragen, passend gepaspelter Knopfleiste und Kragen und hochwertigen messingfarbenen Trachtenknöpfen. Der Schnitt ist äußerst raffiniert. 

El Picaflor Deer Hunter Trachtenblazer – Liebe zum Detail

Ein kleines abgerundetes, leicht gerafftes Schößchen gibt dem kurzen Blazer etwas Couturiges, Außergewöhnliches. Polster in den eckigen, perfekt geformten Schultern sorgen   für eine elegante  Silhouette und gut gesetzte Abnäher für einen schönen Sitz. Der kleine Stehkragen wirkt elegant und lässt sich hervorragend mit einem Seidentuch kombiniere.

Loden/Wildleder von El Picaflor meets Twillsilk von Hermès.

Die breiten Kragenaufschläge sind mit Zierknöpfen fixiert. Die langen, schmalen Ärmel sind knopflos, so dass man sie hochkrempeln kann, wenn man den Blazer etwas lässiger tragen möchte. Das Material ist warm und winddicht, so dass er als Übergangsjacke an einem kühlen Sommerabend  (vielleicht nächsten Sommer) oder für einen sonnigen Herbstspaziergang dienen kann. Kurz, ein ideales Kleidungsstück, das sich fabelhaft kombinieren lässt und jedes Outfit aufwertet.

El Picaflor Deer Hunter – das Kombitalent unter den Trachtenblazern

Wer mein Stylediary auf Instagram (@das_kokettier) oder Facebook verfolgt, wird vielleicht gesehen haben, dass es bei dem einen Deer Hunter nicht blieb… es folgten ein weiterer Lodenblazer in dunkelbraun mit grünem Wildlederbesatz und ebenfalls Messingknöpfen und eine Lightversion aus einem Leinen-Seiden-Gemisch in Taupe mit rehbraunem Wildlederbesatz an Kragen, Ellenbogen und mit ledergepaspelter Knopfleiste sowie silbernen Trachtenknöpfen im Vintagelook.

El Picaflor Deer Hunter – einer kommt selten allein

Trotz des heißen Sommers habe ich die Blazer schon mehrfach ausgeführt und bin sicher, sie werden im Herbst echte Lieblingsstücke.

Details entscheiden über den Werteindruck, Mission completed.

Doch ob Blazer, Seidenrock oder Dirndl oder für die Herren, Gehrock, Weste oder Lederhose – ein Besuch in München bei El Picaflor lohnt sich in jedem Fall. Und für alle, die bequem von daheim schauen möchten, gibt es ja Gott sei Dank auch Onlineshopping.

Das Kokettier  findet Tracht im Sommer semiinteeressant… ihre Trachtenmäntel trägt sie schließlich nur, wenn es richtig kalt ist.

… vielleicht liest man sich wieder …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen