Bissiges Gewissen, what about Winterschlaf?

Bissiges Gewissen, what about Winterschlaf?

Weihnachten 2017 liegt hinter uns, die Weihnachtstage mit all‘ ihrer Völlerei und ich muss sagen, lange konnte ich nicht mehr so intensiv dem Müßiggang frönen. Hotel Mama macht’s möglich. Ohne Kokettier würde ich vermutlich das Haus nicht mehr verlassen, ach, was sage ich, die Couch. Doch so langsam erwacht ein alter Bekannter zu neuem Leben. Das schlechte Gewissen.

Letzter Blogeintrag am 24.12. – „Hallo? Das ist eine Woche her! Du lässt alles schleifen und überhaupt, was sollen Deine Leser von Dir denken?!“

Letzte Sportsession am … das muss in der letzten Woche vor Weihnachten – „Völlig egal, wann es war, es ist zu lange her! Ran an den Speck, Du faules Ding!“

Video über Bullet-Journals gesehen, sowas könnte ich ja auch mal machen – „Nicht quatschen, machen. Materialien kaufen, hinsetzen, loslegen, und dann aber auch dranbleiben, gell.“

Und außerdem muss ich noch, wollte ich doch, sollte ich an sich, habe ich eigentlich versprochen…

Ja, aber… ich habe doch Urlaub. – „Ja, genau, den solltest Du nutzen, wann hast Du schon mal soviel Zeit für alles, was sonst liegen bleibt?! Tu was!“ 

Urlaub oder nicht, das ist dem bissigen Gewissen alles egal. Es kennt keine Argumente, nur Ausreden, umso besser kennt es seine Pappenheimer, die neuralgischen Punkte, weiß, wo es weh tut. Jeder Seitenhieb sitzt.

Und dann kommt noch der Vergleich dazu, der etwas subtilere, aber keineswegs nettere Bruder des bissigen Gewissens.

„Schau mal, was andere schaffen.“, raunt er.

„So kommst Du da nie hin, so wird das nie was.“, höre ich ihn kichern.

„Streng Dich mal an. Sonst kannst Du da nie mithalten.“, flüstert er.

„Das kriegst Du eh nicht hin, lass es lieber.“ sind seine letzten Worte.

Und wenn Gewissen und Vergleich zusammenarbeiten, klingt das so:

„Schon mal daran gedacht aufzuräumen, auszumisten, zu renovieren, neu zu dekorieren, das Liegengebliebene zu erledigen, Deine Unterlagen zu sortieren, Pläne zu machen, Ziele zu definieren, einfach mal Struktur in Dein Leben und Dein Leben auf Hochglanz zu bringen?“ ätzt das bissige Gewissen und der Vergleich streckt wie Columbo seinen Kopf durch die Tür – „andere kriegen das ja offensichtlich auch hin.“

Das Perfide ist, statt zu motivieren, aufzubauen, anzuregen und zu inspirieren rauben Gewissen und Vergleich Kraft und Energie, sie demotivieren und desillusionieren. Und in der dunklen Jahreszeit wird daraus dann schon einmal ein veritabler Winterblues.

Daher gibt es nun zwei Möglichkeiten:

Die erste wäre, sich selbst in den Winterschlaf zu begeben (für die notwendigen Energiereserven haben die Weihnachtstage gesorgt) und zu hoffen, dass sich die offenen Punkte, Aufgaben und Herausforderungen in der Zwischenzeit in Luft aufgelöst haben. Alles weitere lässt man den inneren Schweinehund mit Gewissen und Vergleich ausmachen. Und für die gute Laune in den kurzen Wachphasen empfiehlt sich Schokolade.

Die zweite erfordert zunächst, Gewissen und Vergleich in den Winterschlaf zu schicken. Und sich eine Liste zu erstellen und sie Punkt für Punkt abzuarbeiten. „Eins nach dem anderen“ sagte mein Großvater immer, meist ging es darum, meine überschäumende Energie zu bändigen (das waren noch Zeiten), heute ist es die erfolgversprechendste Methode, um Dinge, die sich wie ein nicht zu bewältigender Berg auftürmen, erledigt zu kriegen. 

Ein praktisches Hilfmittel hierfür wäre so ein Bullet-Journal… Damit könnte ich alles strukturieren, das müsste klappen, ich sollte das mal versuchen. Ich gehe jetzt Materialien kaufen – hinsetzen, loslegen, und dann aber auch dranbleiben, andere schaffen das ja auch.

…vielleicht liest man sich wieder …

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen